Questo sito usa cookie di analytics per raccogliere dati in forma aggregata e cookie di terze parti per migliorare l'esperienza utente.
Leggi l'Informativa Cookie Policy completa.

Sei in possesso di una Carta del Docente o di un Buono 18App? Scopri come usarli su Maremagnum!

Libro

Die neue Rundschau. Jahrgang 79. Vier Hefte in 1 Band.

Frankfurt: S.Fischer, 1968., 1968

36,00 €

Hoechtberger Antiquariat (Munich, Germania)

Parla con il Libraio

Metodi di Pagamento

Dettagli

Anno di pubblicazione
1968
Editori
Frankfurt: S.Fischer, 1968.
Soggetto
Almanache, Anthologien, Reihen, Zeitschriften
Descrizione
Orig.-Halbleinen.
Lingue
Tedesco

Descrizione

Gr.-8°. (8),764 S. Orig.-Halbleinen. Fischer/Dietzel 805. - Kompletter Jahrgang mit Orig.-Beiträgen von Carl Zuckmayer (Scholar zwischen gestern und morgen), André Pieyre de Mandiargues (Die Monstren von Bomarzo), Harald Hartung (Gedichte), Robert Walser (Prosastücke: Der rote Faden. Ein Kaffer. Katastrophe), Golo Mann (Deutsche Literatur im Exil), Erwin Damian (Taurisches Tagebuch), Helmuth Plessner (Sprachlose Räume. Zur Hermeneutik nichtsprachlichen Ausdrucks), Jürgen Theobaldy (Gedichte), Friedrich Wöhlert (Orpheus oder Vom praktischen Wert des Gesangs), Peter Horst Neumann (Wortnacht und Augennacht. Zu einem Gedicht Paul Celans), Conrad Taler (Die NPD unter Adolf von Thadden), Harald Weinrich (Kontraktionen. Paul Celans Lyrik und ihre Atemwende), Francois Bondy (Der Surrealismus und die späteren Pariser `Avantgarden`), Herbert Heckmann (Über einige Aspekte Robert Walsers), Harry Pross (Vietnam - Protest und Hilfe), Walter Haußmann (Gedenkblatt für Carl Isenberg), Elias Canetti (Der andere Prozeß. Kafkas Briefe an Felice), David Rokeah (Gedichte), Golo Mann (Politische Notizen im Frühling), O.K.Werckmeister (Ernst Blochs Theorie der Kunst), Peter Stutzke (Gedichte), Hans Buchheim (Was heißt politisch denken?), Villy Sorensen (In der Fremde), Miodrag Pavlovic (Gedichte), Harry Pross (Zum Gedächtnis der Weißen Rose), Ossip K. Flechtheim (Futurologie - Möglichkeiten und Grenzen), Karl Heinz Bohrer (Mit allen Mitteln des Rechtsstaates), Rudolf Hartung (Tagebuch-Blätter), Elisabeth Endres (Konservatives aus England), Horst Bienek (Kein Bekenntnis zum Zeitgedicht), Karl Otmar von Aretin (Die Bewährungsprobe der Bundesrepublik), Ota Filip (Nach dem Attentat), Robert Minder (Zu Mörikes `Schiffer- und Nixen-Märchen`), Joachim Fest (Das Dilemma des studentischen Romantizismus), Ilse Aichinger (Ajax), Rudolf Hartung (Tagebuch-Notizen), Albrecht Goes (Erinnerungen an Martin Buber), Horst Krüger (Im Staat der Juden. Ein Reisetagebuch aus Israel), Harald Hartung (Antigrammatische Poetik und Poesie. Zu neuen Büchern von Helmut Heißenbüttel und Franz Mon), David Bronsen (Phantasie und Wirklichkeit. Geburtsort und Vaterschaft im Leben Joseph Roths), Hans Kohn (Über den deutschen Nationalismus), Reinhart Wolff (Aus der Sicht der `außerparlamentarischen Opposition`), Rudolf Hilf (Die Tschechoslowakei - Schnittpunkt der Entscheidungen), Jean-Marie Gustave Le Clézio (Der Tag, an dem Beaumont seinen Schmerz kennenlernte), Karl Krolow (Gedichte), Golo Mann (Wallenstein mit Vierzig), Herbert Heckmann (An den Rand geschrieben), Karl Löwith (Philosophie der Vernunft und Religion der Offenbarung), Zbigniew Herbert (Versuch, die griechische Landschaft zu beschreiben), Dieter Hasselblatt (Prager Notizen), Helmut Uhlig (Hinweis auf Miguel Angel Asturias), Golo Mann (Vernünftiger Mann in unvernünftiger Welt: Willy Brandt), Conrad Taler (Mitbestimmung in der Weltpolitik?), Harry Pross (Die Vollkommenen und die Unvollkommenen) u.a. - Gutes Exemplar.