Questo sito usa cookie di analytics per raccogliere dati in forma aggregata e cookie di terze parti per migliorare l'esperienza utente.
Leggi l'Informativa Cookie Policy completa.

Sei in possesso di una Carta del Docente o di un Buono 18App? Scopri come usarli su Maremagnum!

Libro

Die neue Rundschau. Jahrgang 82. Vier Hefte in 1 Band.

Frankfurt: S.Fischer, 1971., 1971

36,00 €

Hoechtberger Antiquariat (Munich, Germania)

Parla con il Libraio

Metodi di Pagamento

Dettagli

Anno di pubblicazione
1971
Editori
Frankfurt: S.Fischer, 1971.
Soggetto
Almanache, Anthologien, Reihen, Zeitschriften
Descrizione
Orig.-Halbleinen.
Lingue
Tedesco

Descrizione

Gr.-8°. (8),804,(4) S. Orig.-Halbleinen. Kompletter Jahrgang mit Orig.-Beiträgen von Kurt Sontheimer (Die `zweite deutsche Teilung`), Conrad Taler (Renaissance eines Bürgerschrecks), Horst Krüger (Das perfekte Schattenreich), Wolfgang Hädecke (Strukturalismus - Ideologie des Status quo?), Alfred Andersch (Ein Vormittag am Meer), Manfred Riedel (Bert Brecht und die Philosophie), Peter Henisch (Gedichte), Golo Mann (Wallenstein. Aus den letzte Kapiteln), Jean Améry (Der fruchtbare Vereinfacher. Charles de Gaulle - Schriftsteller und Staatsmann), Theodore Lidz (Sprache und Schizophrenie), Marcel Reich-Ranicki (Der Kritiker Moritz Heimann), Harald Hartung (Synthetische Authentizität. Über einige Literaturcollagen), J.Cremerius (S.Freud - ein großer Verhüller), Werner Helwig (Letzter Besuch bei Frank O`Connor), Karl-Hermann Flach (Sorge um die Liberalität), Heinz Abosch (Die jüdische Frage in der Sowjetunion), Nikos Kazantzakis (Briefe an Eleni), Hermann Ulrich Asemissen (Schauspiel und menschliches Sein), Günter Bruno Fuchs (Fibelgeschichten), Walther Killy (Gedanken über deutsche Schlagertexte), Michael Landmann (Das Ende des Individuums), Karl Krolow (Gedichte), Jakov Lind (Hierzulande), Dieter Hoffmann (Gedichte), Diethelm Brüggemann (Fontanes Allegorien), Ilse Grubrichs-Simitis (Sigmund Freuds Lebensgeschichte und die Anfänge der Psychoanalyse), Uwe Schweikert (Flucht ohne Ende. Joseph Roth in seinen Briefen), Hansjörg Graf (Letzte Geschichten. Mutmaßungen über Thomas Bernhard), Rudolf Hilf (Die Bundesrepublik und das Ost-West-Problem), Werner Hornung (Papadopoulos und Konsorten), Margaret Mead (Alternativen zum Krieg), Herbert Heckmann (Amerika, ich komme), Jean Améry (Leiden und Größe Heinrich Manns), Hansjörg Pauli (Interview mit Mauricio Kagel), Martin Puder (Zur `Ästhetischen Theorie` Adornos), Jürgen Becker (Takes), Alfred Mozer (EWG - Idee und Wirklichkeit), Walter Heist (Erinnerung an Philippe Soupault), Robert Weltsch (Gershom Scholem - Deuter des Judentums), Jörn Kraft (Hinter den Kulissen), Svetozar Stojanovic (Sozialismus und Marxismus heute), Horst Krüger (Die Mauer), Max Frisch (Skizze eines Unglücks), Jean-Paul Sartre (Gustaves Dummheit), Vladimir Holan (Gedichte), Friedrich Wilhelm Korff (Die Literatur als Feindin der Liebe), Robert Musil (Die Versuchung der stillen Veronika. Ein Fragment aus dem Nachlaß), Alexander Schwan (Die Hochschulreform in der Krise), Conrad Taler (Die Harzburger Front - eine zeitgemäße Erinnerung), Harald Hartung (Pop als `postmoderne` Literatur. Brinkmann und andere), Helmut M. Braem (Der Weg Saul Bellows), Werner Helwig (Erinnerung an Ernst Fuhrmann), Karl Corino (Zu einem Musil-Fragment), Hugo von Hofmannsthal (Über Schnitzlers `Anatol`) u.a. - Gutes Exemplar.